home _ _ about _ _ contact _ _ FAQ _ _ recipe index _ _ Blogroll _ _ In Press

12. April 2013

A little kitchen makeover

Über Küchen könnte ich euch wunderbare Geschichten erzählen. Leider ist keine einzige davon meine eigene... Seit meinem Auszug aus dem Elternhaus mit 17 Lenzen habe ich in ein paar unterschiedlichen Küche gestanden und gekocht. Keine dieser Küchen hatte auch nur annähernd die Optik und Funktionalität, die ich mir immer von (m)einer Küche gewünscht habe. Nun, 13 Jahre später, besitze ich noch immer nicht meine Traumküche und werde mich mit Sicherheit noch mindestens drei weitere Jahre gedulden müssen. Wir wohnen noch in einer Mietwohnung, die zwar groß und wunderschön ist (abgesehen von der Küche) aber nichts desto trotz nie unser Eigentum werden wird. Geld in eine Küche nach meinen Wünschen zu investieren wäre in dem Fall reine Geldverschwendung, da wir sie nicht mitnehmen könnten.. Ich weiß noch nicht wie groß unser neues Zuhause sein wird und ob der Raum verwinkelt oder schnürdlgrade sein wird. In diesem Fall siegt dann doch die Vernuft. Und dies fällt mir nicht immer leicht, weil ich immer alles und am liebsten sofort haben möchte :)
Dies ist auch der Grund, weshalb ich euch in meinem Blog noch nie Küchenbilder gezeigt habe. Man präsentiert niemandem gern Dinge und Sachen, die der eigenen Vorstellung nicht wirklich entsprechen.  Warum sich das nun geändert hat?! Naja... Letztens haben wir uns endlich mal für ein kleines Küchen Make over Zeit genommen! Ich bin mit dem Ergebnis erstaunlicherweise zufrieden, und darum 'trau' ich mich nun einfach und zeig euch einen Bereich unseres Zuhauses, den ich noch nicht kennt. Klar müsste ich das grässliche Rot der Fronten ausblenden um vollends zufrieden zu sein.. Aber auch kleine Veränderungen sind manchmal schon ausreichend um etwas, dass einem anfangs gar nicht gefallen hat, in einem neuen Licht zu sehen.  
Das Projekt Wandstreichen stand bei uns schon lange auf der To-Do Liste. Nun konnten wir diesen Punkt endlich abhaken! Prinzipiell bin ich ganz froh darüber, keinen Fliesenspiegel in der Küche zu haben. Es ist nicht so ganz mein Geschmack die Küchenwände mit Fliesen zuzukleistern.. Der Nachteil von Farbwänden ist allerdings, dass man sie öfters mal streichen muss. Oder man lässt sie so wie sie sind, darf in dem Fall aber keinen Besuch mehr einladen.  Der Schutzanstrich ist eine gute Alternative zu Fliesen, und Flecken vom Kochen etc lassen sich so wirklich ohne Probleme mit einem Spülschwamm entfernen. Der Farbton selbst ist ein ganz helles, cremiges Gelb. Ich hab mich ganz bewusst für diese Farbe entscheiden, weil wir in der Küche sowieso wenig natürliches Licht haben. Mit diesem Farbton wirkt der Raum wärmer, heller und freundlicher. Für mich sieht es viel besser aus, als mit den reinweißen Wänden. Man kann den Unterschied an der Farbkante über der Tür (am unteren Bild) ganz gut erkennen : Der Ton weicht nur minimal vom Reinweiß ab, strahlt aber im Unterschied zum dazu Wärme und Behaglichkeit aus.
Die Wand, an der nun die Ribba- Fotoleisten von Ikea angebracht sind, war zuvor schwarz ( Tafellack und Magnetfarbe). Prinzipiell find ich diese Idee an einzelnen Küchenwänden sehr genial.. Voraussetzung dafür ist jedoch genug Tageslicht, mit dem meine Küche nicht dienen kann. Die dunkle Wand hat den kleinen Raum noch trister wirken lassen und in Kombination mit dem dunkelgrauen Fußboden und der dunklen Arbeitsplatte war es zuviel des Guten. Fragt mich nicht, warum ich mir damals die dunkle Wand eingebildet habe?! Nun, mit den Bücherleisten und der hell-freundlichen Wandfarbe macht dieser Bereich einen ganz anderen Eindruck, wenn man ihn erblickt.
Könnte ich, dann würde ich die graue Arbeitsplatte gegen eine Vollholzplatte in einem warmen Holzton tauschen und die roten Fronten gegen weiße Hochglanzfronten austauschen. So stelle ich mir meine Traumküche vor. Küchenbilder aus Nora's und Anja's Küche könnt ich mir stundenlang ansehen, so gut gefallen mir die Küchen der beiden.. Ich muss mich aber noch gedulden bis ich meine eigene Traumküche bekomme. Bis dahin muss ich mich wohl oder übel mit der kleinen, kostengünstigen Veränderung zufrieden geben. Ich versuche auch durch kleine farbige Details die Küche für mich optisch ansprechender zu gestalten. Wie zB mit den farbigen Geschirrtücher von Bungalow, die ich in einem Drahtkorb neben der Spüle dekoriert habe. So sind sie schnell zur Hand, wenn man sie zum Abtrocknen benötigt und nebenbei noch dekorativ :)
Die Regale wurden nach dem Streichen vom Herrn des Hauses montiert. Davor hatte ich nur eine lange weiße Regalleiste, bestehend aus zwei Lack Regalen vom Möbelschweden. So richtig happy war ich damit nicht, weil mir die benötigte Staufläche fehlte. Die neue Variante gefällt mir viel besser und nebenbei hab so ich auch mehr Platz für meine Geschirrschätzchen zur Verfügung. Anja's Küche hat mich zu dieser Veränderung inspriert, denn sie hat auch die selben Wandregale in ihrer wunderschönen Küche montiert. Offene Wandregale sind, nebenbei erwähnt, sehr praktisch, da man sich beim Geschirrspüler ausräumen die lästige 'Schranktüraufmacherei' spart. Ich hab hauptsächlich Geschirr, welches täglich im Einsatz ist, eingeräumt. Dieses wird mind. jeden zweiten Tag gespült und hat so gar keine Chance zum Staub ansetzen :)
Mit diesem Posting wollte ich euch zeigen, dass man auch aus einer Küche, mit der man ganz und gar nicht happy ist, das Beste rausholen kann! Ein paar kleine Veränderungen wie offene Regale, eine neue Wandfarbe, ein neuer Teppich, vielleicht ein bissl Küchenkräutergrün sorgt schon dafür, dass man wieder freiwillig mehr Zeit im stiefkindliche Raum verbringt, als vor dem Makeover ... In Summe gesehen hat diese Veränderung ca 250 € gekostet, was überschaubar ist, und im Falle unseres Auszuges können wir die Regale alle abmontieren und mitnehmen. Wie ist das bei euch und euren Küchen ? Habt ihr auch eine, mit der ihr nicht zufrieden seid, oder steht ihr beim Kochen schon in euren Traumküchen?!

Ich wünsche euch einen wunderschönen Start ins Wochenende und schick euch ganz liebe Grüße,


Bezugsquellen :
Geliebtes Zuhause : Küchentücher Bungalow / Müslischalen mint House Doctor / Tine K Tableware / Spülmittel Bloomingville
Nicestuff : Holzbretter rund House Doctor
Anthropologie : bunte kleine Schüsserl / blau bemalte Tableware
Interio: weißer Drahtkorb
Wandfarbe : Dulux Shady Yellow A 10
Ikea : Wandregale / Bilderleisten / weißes Speiseservice  / Teppich

Kommentare:

  1. ach gott wie hübsch! die ganze pastell-ton-keramik gefällt mir total gut,und die bilderleisten für die kochbücher finde ich ganz besonders schön. toll! <3
    liebste grüße
    deine julie von juliesschoenewelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. oh da kann ich wirklich mit dir fühlen... unsere küche war bei unserem einzug ein reiner alptraum. :P

    da wir aber in der gleichen situation sind, wie ihr (wir wohnen in unserem haus - vorerst - nur zur miete), wollten wir einfach nicht so viel invesieren und alles rausreißen.

    die eigentümer freuen sich sonst eins ins fäusterl ;-)

    wir haben uns daher auch für ein kleines aufhübschungsprogramm entschieden - aber DIE küche meiner träume ist es auch noch nicht...

    die regale mit den kochbüchern sehen übrigens super aus!! :) wie in einem buchladen!

    glg
    salma

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ich finde deine Küche sehr schön! Mir gefällt aber sogar das Rot der Fronten, also haben wir wohl in der Beziehung nicht den gleichen Geschmack ;). Die beiden Regale und die Kochbuchleisten sind jedenfalls echte Blickfänger - toll!

    Meine Küche ist leider auch nicht ideal - schöne (nicht echte) Holzarbeitsplatten, aber graue Fronten und Fliesenspiegel ... Aber das zu ändern, dafür haben wir definitiv nicht das Geld. Nun ja, ich bin schon froh darüber, nach drei Jahren in einer absoluten Miniküche wenigstens PLATZ zu haben! Ist eben alles relativ :).

    Liebe Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen
  4. Ich kenne das Problem nur zu gut! Wir wohnen hier auch zur Miete und meine Küche möchte ich am Liebsten auch nicht zeigen. Die sieht eher aus, wie die meiner Mutter!:( Dein Make over ist super gelungen und ich finde sie ist absolut zeigbar!! Klar wären weiße Fronten schöner und eine Vollholzplatte. Aber ich finde Du hast das super schlau gelöst und in der Küche lässt es sich doch jetzt super kochen!! Richig toll sieht das aus!Klem Alice

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Melanie,
    ich versteh dich sehr gut. Ich musste auch lange auf meine eigene Küche nach meinen Vorstellungen warten. Aber das Warten lohnt sich - die Freude ist dann umso größer!! Und du hast vollkommen recht - man kann aus jedem Raum mit ein bisschen Veränderung was Tolles machen. Und ich finde, dass es dir besonders gut gelungen ist!
    Lieber Gruß,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Ich find ihr habt eine sehr schöne Küche, die Dekoration mag ich sehr, besonders die 'Töpfe' in denen die Pflanzen sind :)

    Und euer Teppich ist echt cool! :)

    Ich wohn ja noch zuhause, kann deswegen meine Küche nicht so gestalten wie ich das gerne hätte, aber ich freu mich schon drauf das zu machen, wenn ich mal auszieh :D

    AntwortenLöschen
  7. Mir gefällt die Küche sehr sehr gut.die kleinen Dinge machen es oft aus. Und Veränderung braucht man auch öfters. Dann hat man wieder Spaß / Freude damit.
    Das Geschirr ist sooo schön <3.
    Man kann glatte Küchenfronten mit Folie überkleben, vielleicht eine Alternative?? ;-)
    Glg Yvi

    AntwortenLöschen
  8. Ich find das rot klasse. Vor Allem mit der schwarzen Arbeitsplatte! Die Anordnung der Regale gefällt mir sehr *ggg*:-)
    Deine Kochbücher finde ich auch ganz toll!!
    Einen wunderschönen Freitag! GGLG Anja

    AntwortenLöschen
  9. GE NI AL !!!

    ich finde die küchenlösung SUPER!

    die bücherleisten für die kochbücher hätt ich SO GERNE in meiner küche noch, aber leider hab ich keine freie wand. da muss ich mir noch was einfallen lassen, denn ich finde die meisten meiner kochbücher SO hübsch, dass sie eigentlich "ausgestellt" gehören.

    das weiße geschirr hab ich auch, die GG teile auch (wobei ich davon einige teile verkaufen möchte, weil ich ja viel neues GG aufgestockt hab ;) ) und hm... was soll ich sagen, dass du mich jetzt bzw. meine küche erwähnt hast und sie dir so gut gefällt, das macht mich jetzt ganz verlegen, vielen dank, liebe melanie!! :)

    habt ein angenehmes wochenende!
    Nora

    AntwortenLöschen
  10. AHHHH! JETZT bin ich es NOCH EINMAL!!! Ich hab noch NIE bei "Geliebtes Zuhause" bestellt - bitte, das ist ja genial, die Versandkosten sind ja der Hammer! Ich glaub, ich muss Geschirrtücher bestellen... *räusper* ;)

    Danke für den Tipp!

    LG

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Melanie, ich würde meine Küche sofort gegen deine tauschen ;-) Meine Küche ist älter als ich (also ca. 29-30 Jahre alt) mit Holz-Imitat-Schichtstoff (inkl. Hängeschränken), beige-braunen Anleimern an den Kanten (die sich ablösen) und einer beige-braun-scharierten Arbeitsplatte. Dazu ein mittelbraunes Spülbecken und eine dunkelbraune Mikrowelle. (Herd, Spülmaschine und Kühlschrank sind aber jüngeren Datums). Der Boden ist übrigens - passend zur Küche - aus beige-braunen 80er-Jahre-Fliesen. Stell dir das doch mal vor, dann freust du dich über deine /wie ich finde tolle) Küche. Für mich ist meine Küche allerdings gar nicht so schlimm, da ich ohnehin nicht kochen kann. Ich habe die Hängeschrank-Türen mit lustigen Postkarten aufgehübscht, außerdem gab es beim Einzug 2005 einen neuen Fliesenspiegel (auf den ich selbst-gemalte Window-Color-Tigerenten geklebt habe). Dir ein schönes Wochenende und viele Grüße (aus dem Wohnzimmer), Katharina

    AntwortenLöschen
  12. Deine Arbeitsplatte sieht auf den Bildern hübsch aus. Ich hätte sie nicht gegen Holz eingetauscht ... Ich bin hält eher für Holzfronten und Granitoberflächen. :)
    Sei froh, dass eure Wohnung groß ist. So etwas gibt es in Wien noch bezahlbar? Die Hamburger Immobilienpreise gehen momentan totl ab! Es gibt viel zu wenig Wohnraum ...

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Also ehrlich, deine Küche ist doch voll schön. Und wir haben 2 Sachen gemeinsam: Die Kaffeemaschine und den Greengatebecher mit den Rosen :-) Kopf hoch, 3 Jahre ist absehbar. GLG Tanja

    AntwortenLöschen
  14. Da hast Du aber viel rausgeholt, wobei es ja noch viel schlimmere Küchen gibt! Wir gestalten in der neuen Wohnung unsere Küche um und ich kann's kaum erwarten, dass alles fertig wird *hibbilig*.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  15. Eine ganz süsse Küche die du da hast! Schön mal den Ursprungsort der leckeren Dinge zu sehen, die du immer zauberst! :)
    Sieht auch toll aus, die Bücher so auszustellen! Liebi Grüässli, Valeria

    AntwortenLöschen
  16. ich find deine küche eigentlich recht schön. ich glaub, wenn du dich mit meiner zufrieden geben müsstest, würdest du Depressionen bekommen ;D
    in diesem jahr ist bei mir aber auch ein küchen-make-over geplant, ich hoffe es klappt..und auch so wie ich es mir vorstelle. dann poste ich sicher auch mal das ein oder andere bild von meiner küche auf meinem blog ;)
    die bilderleisten von ikea als regal für die lieblingskochbücher zu nutzen find ich ne tolle idee, die klau ich mir direkt mal :D
    schönes Wochenende!
    lg, claudia

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Melanie,
    ich finde deine Küche auch total schön!! Mit den ganzen liebevollen mit Geschmack ausgesuchten Details!! Total gut!!

    LG Hanna

    AntwortenLöschen
  18. ich bin in deine Küche schockverliebt. Nein, nicht nur die einzelnen wundervollen Gegenstände sondern auch die Anordnung, die Farben die verschiedenen Struckturen, der Wahnsinn :D
    Außerdem habe ich mich in diese mintfarbenen Schälchen verliebt, ach.....

    Alles Liebe

    Myri

    AntwortenLöschen
  19. Ja, das Thema mit den Mietwohnungen und den Küchen habe ich auch. Ich bin mit meiner auch gar nicht glücklich, aber wer weiß wie lange wir hier noch wohnen. Deine kleinen Tipps zur Veränderung sind Klasse.
    GGGGGLG Jana

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Melanie,
    das Make-over ist wirklich gelungen, auch wenn ich verstehen kann, dass Du Dich nach Deiner Traumküche sehnst. Ich habe meine Küche seit 2 1/2 Jahren, Marke Eigenbau in perfekt angepaßter Höhe, vorher wochenlang überlegter Aufteilung der Schubladen und Höhe der Hochschränke. Bei uns gab es viele Diskussionen, da der Zauberschöne und ich sehr unterschiedliche Wünsche hatten, aber jetzt sind wir beide glücklich und wenn ich auf der Couch liege und in die offene Wohnküche schaue wird mir immer ganz warm ums Herz - das Warten lohnt sich!!!
    Alles Liebe,
    Catou

    AntwortenLöschen
  21. Guten morgen!

    Ich hab auch noch nie eine eigene Küche nach meinen Wünschen gehabt...immer war schon eine da,die ich für eine geringe Summe übernommen habe...aber deine Küche finde ich richtig gelungen...so Fröhlich frisch...

    Alles Liebe
    Tanja

    AntwortenLöschen
  22. Deine Küche sieht toll aus!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  23. Ich finde, durch die Veränderung sieht Eure Küche richtig gut aus! Vor allem, weil die Farben der Kochbücher ja auch in den Fronten wiederzufinden sind. Ich habe ansich meine Traumküche, sehr teuer, aber inzwischen lösen sich überall die Fronten ab, weil die nur aufgeklebt waren!!! Und das bei dem Geld! Also: auch eine Traumküche ist nicht immer eine Traumküche.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Melanie,
    Deine Küche sieht fantastisch aus. Ich kann verstehen, dass man in eine Mietwohnung nicht unbedingt viel Geld reinsteckt, denn dass sollte man für seine Traumküche aufheben. :) Aber Ihr habt mit wenigen Mitteln ein wunderschönes Koch-Paradies geschaffen. Vor allem durch die Accessoires wird es richtig wohnlich, die tolle Farbakzente setzen! Ich finde Deinen Holzkasten für die Kräuter fantastisch. Darf ich fragen, wo Du den her hast?

    Ganz liebe Grüße,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  25. Du hast deine Küche aber toll rausgeputzt und das Beste rausgeholt. Rot würde mir auch nicht so gut gefallen. Kleb doch einfach weiße Küchenfolie (oder welche Farbe auch immer du haben willst) über das Rot. Wir haben die kleine Küche meiner Mutter mit einfarbiger Folie komplett überklebt. Hat ca. 30 EUR gekostet und die Küche ist nicht wieder zu erkennen.
    Hier bekommst du die Folie: http://www.monofaktur.de/design-folien
    Ich fand die Sachen ganz gut und würde meine Küche damit auch bekleben, wenn sie mir nicht gefällt =)
    Wünsche dir noch ein schönes Wochenende!

    LG Kathy

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Melanie,

    das Ergebnis sieht doch absolut klasse aus und ich liebe deine Anordnung für die Kochbücher... wunderschön!!!!!!♥ Manchmal, sind es einfach die kleinen Dinge, die es ganz besonders machen!

    Wünsch dir noch viele schöne Stunden in deiner Küche,
    GLG Anika

    AntwortenLöschen
  27. hallo Melanie,

    ich finde dein Küchen make-over ist dir hervoragend gelungen, die rote Farbe ist nicht so ganz meins, aber es ist ja nicht für immer;-) Meine Eltern haben vor Jahren ihre grüne Küche, die in den 70er Jahren total in war, in weiß umlackieren gelassen. So haben sie die Küche dann noch einige Jahre behalten. Meine Freundin hatte eine wirklich schreckliche Küche, überhaupt nicht praktisch, klein, keine Arbeitsfläche und richtig hässlich. Die Küche mussten sie damals so übernehmen. Die Jahre bis zur ihrem Eigenheim hat sie genutzt um sich "ihre" Traumküche zu planen. Dieses hat sie nun in die Tat umgesetzt und ist überglücklich.
    Unsere Küche würde ich immer wieder kaufen. Sie ist Vanillefarben mit einer Arbeitsplatte aus Holzimitat. Die Fliesen sind Kaffeebraun, die Spüle und 2 Wände sind Café au Lait, die anderen beiden Wände hellgrün. Die Einteilung würde ich nach 7 Jahren jedoch nun anders machen. Mein Traum wäre nun eine Insel die als Arbeitsfläche z.B. zum Backen dienen würde..

    LG, Kim

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Melanie,
    mir gefällt deine Küche super gut.
    In unserer alten Wohnung haben wir in der Küche neue Fronten vom Schreiner anbringen lassen.
    Er nahm die alten mit, und ließ sie vom Compter mit allen Bohrungen neu herstellen - das war nicht so teuer! Viel biller, als wenn ich sie von DanKüche gekauft hätte!

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  29. Hallo liebe Melanie,
    Deine Küche gefällt mit richtig gut. Wir haben uns eine neue Arbeitsplatte zugelegt, die jetzige ist blau... Ebenso blau ist die Rückenwand:-(. Der Handwerker,der das jetzt ändern soll,meinte das einzig Sinnvolle wäre ein Fliesenspiegel an der Wand. Möchte ich aber eigentlich nicht. Vielleicht hat hier jemand Ideen oder Erfahrung mit Alternativen?
    Die offenen Regale finde ich toll,wenn ich jetzt aber Zuhause mit dem Vorschlag ankomme, kann ich wohl ihn Zukunft im Garten kochen;-).
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir Melanie aus Koblenz

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Melanie,
    mir gefällt Deine Küche und Du hast ganz schön viel Platz!!! Ich kann sowohl Deinen Wunsch nach DEINER Küche verstehen als auch die Tatsache, diese aus Vernunftsgründen jetzt noch nicht zu kaufen. Deswegen ist Euer Make over doch ein ganz guter Kompromiss!!! Mir gefällts!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  31. Ich habe leider auch noch nicht meine Traumküche, aber ich mache auch daraus, was ich kann. Leider ist es bei uns auch sehr dunkel in der Küche, das stört am meisten. Deine veränderte Küche gefällt mir total gut - die Regale sind echt schön und die kann man auch dann in der Traumküche wieder brauchen ;)

    Liebe Grüße, Becci

    AntwortenLöschen
  32. Ich finde es total toll was du aus deiner ´´kompromisküche`` gezaubert hast!
    In deinem Text habe ich mich total wiedergefunden!-Bei mir ist es alles ganz genau so!
    Ich habe mich aber bis heute noch nicht getraut meine ´´kompromisküche `` im Blog zu zeigen...
    an manchen Tagen mag ich sie, und sehe die schönen Stellen die ich für mich darin geschaffen habe... doch oft/meistens sieht man nur was einen einfach stört ;-)
    ich würde am liebsten noch ein paar Dinge ändern... aber auch die müssen zur Zeit noch warten... und da finde ich mich auch in deinem Text wieder... ich möchte auch am liebsten immer alles sofort haben ;-)
    Was mich bei meiner jetzigen Küche jedoch am meisten stört, ist das sie so klein ist... ich hätte so gerne eine große Wohnküche (ich mag die von Nora ja auch sooo gerne) ;-)
    Wir kochen hier so gerne gemeinsam zu Hause, wenn die Zeit dafür ist- und dann trampelt man sich aber immer gegenseitig auf den Füßen herum- das macht dann leider nur noch halb soviel Spass... ich genieße es immer wenn wir dann im Sommer nach Holland ins Ferienhäuschen fahren- da ist viel Platz zum gemeinsamen Kochen... so hätte ich es auch gerne. Ja an dem Platz kann ich leider nichts ändern- hier wäre nicht mal mehr eine Wand, die man einreisen könnte ;-)
    Aber irgendwann stehe ich auch in meiner Traumküche ;-) ich glaube weiter ganz fest daran! ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Esther

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Melanie,
    ich kann dich sehr gut verstehen, denn ich benutze auch eine Küche die meinen Vorstellungen nicht entspricht, aber nun Mal sehr praktisch ist für die Zeit in der wir in der Mietwohnung sind. Ich hasse dieses Wort praktisch, dem würde ich so gerne das Wort schön und gemütlich hinzufügen, aber ich muss mich, genauso wie du, noch gedulden. Was tut man nicht alles für die eigene Traumküche?!
    Ich habe versucht mir vorzustellen wie es bei dir vor dem Makeover war und finde das Resultat sehr gelungen. Vor allem gefallen mir die offenen Schränke.

    Wünsche dir eine tolle und weiterhin sonnige Woche,
    edina.

    AntwortenLöschen
  34. also mir gefällt deine küche! offene küchenregale finde ich auch genial. die idee, deine kochbücher so zu präsentieren finde ich auch super!

    leider leben auch wir zwangsläufig mit einer küche, die nicht so ganz unser traum ist ;).

    aber du hast recht, man muss das beste rausholen und deswegen sprang ich gleich bei einem satz von dir auf: ihr hatte tafelfarbe an der wand! das wollen wir schon länger machen (ebenfalls ein wandstück in der küche) und ich möchte es jetzt endlich angehen. kannst du mir verraten, welche farbe du verwendet hast? beim obi gabs nur tafellack, der nicht explizit für wände war. (oder ist das egal? ich denke mir nur: eine wand mit lack streichen?...)
    hat das bei euch gut funktioniert - also die tafel? und wie war das überstreichen jetzt?

    ich freu mich über alle erfahrungen und tipps! :)

    AntwortenLöschen
  35. Man kann mit einer kleinen Veränderung schon so viel erreichen! Und ich finde die Küche wirklich zauberhaft! Was nützt die wunderbarste Traumküche, wenn kein bisschen Deko, etwas Grün oder ansprechende Keramik darin vorhanden ist? Ich finde, du hast das ganz ganz toll gestaltet. Mit den Schüsseln und Gläsern in den offenen Regalen wirkt das so freundlich und hell. Und die roten Küchenschränke finde ich nun wirklich nicht schlimm. Mir gefällt deine umgestaltete Küche total gut! :) Ich bin mit unserer in der Mietwohnung auch nicht zufrieden. Viel zu klein, viel zu niedrig, viel zu alte Küchengeräte...aber wir haben das beste daraus gemacht, mit grüner Farbe und Bildern Akzente gesetzt und schon wirkt sie ganz anders. Wobei bisher die meisten Besucher die Küche immer ganz toll fanden und ich dachte mir immer nur so: "Waas? Die Küche ist doch total schrecklich!" :D Aber gut. Wenn wir dann mal unser Haus bauen, wird die Küche auf jeden Fall schön größ und hell :)
    Liebste Grüße,
    Lia

    AntwortenLöschen
  36. Also ich finde die Küche total schon! (Ok, rot würde ich vielleicht auch nicht wählen, aber schön ist sie ja trotzdem :-) )
    Und ich versteh das Problem mit der "Dunkelheit" nicht, die ist doch wunderbar hell? Müsstest mal unsere sehen...wir haben gar kein Fenster. :-(

    AntwortenLöschen

Schön, dass du dir die Zeit nimmst ein Kommentar zu hinterlassen !
Ich freu mich sehr über jedes Einzelne .
Thank you for stopping by !

Blogging tips